Verwendung von Cookies: Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (» Datenschutz) Alles klar!
  •  
  •  
  •  

Projekte in Verband und Stiftung der DJK

In Kooperation mit verschiedenen Partner engagiert sich der DJK in vielfältigen Themenfeldern von Kirche und Gesellschaft. Die Inhalte von Inkluion, über Berufsausbildung bis hin zu Kinderarmut und Entwicklungsarbeit geht er mit verschiedenen Stiftungen, dem Erzbistum Köln, dem Land NRW, dem LVR oder anderen Akteuren an. Ohne Anspruch auf vollständigkeit präsentieren wir hier eine Auflistung unserer Projekte.

Manuel Beck - der Leiter des Projekts

Veranstaltungen für Alle - Der Barriere-Check durch inklusive Prüfer*innen-Teams

Das Projekt wird vom DJK Sportverband Köln e.V. durchgeführt und durch das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) wissenschaftlich begleitet.

Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und der Kämpgen-Stiftung. Ziel des Projektes ist es einen Beitrag dazu zu leisten, dass Menschen mit Beeinträchtigung möglichst ohne Barrieren an Veranstaltungen aus Sport, Gesellschaft und Kirche teilnehmen können. Die Projektarbeit ist von einem mehrperspektivischen und partizipativen Ansatz geprägt.

Veranstaltungen für Alle - Der Barriere-Check durch inklusive Prüfer*innen-Teams

Das Projekt wird vom DJK Sportverband Köln e.V. durchgeführt und durch das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) wissenschaftlich begleitet.

Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und der Kämpgen-Stiftung. Ziel des Projektes ist es einen Beitrag dazu zu leisten, dass Menschen mit Beeinträchtigung möglichst ohne Barrieren an Veranstaltungen aus Sport, Gesellschaft und Kirche teilnehmen können. Die Projektarbeit ist von einem mehrperspektivischen und partizipativen Ansatz geprägt.

Eine Ausbildungsklasse in Aktion

Inklusive Qualifizierung und Ausbildung von Sportassistent*innen

 Die Ausbildung  qualifiziert junge Menschen daher in persönlichen und beruflichen Schlüsselqualifikationen. Sie stellt Verbindungen zwischen verschiedenen Institutionen und Lebenswelten her, erleichtert den Übergang von Schule zu Beruf und befördert die Ausbildungsfähigkeit. Sie wirkt besonders bei Zielgruppen die sich durch andere Bildungsangebote nur schwer erreichen lassen und bindet die Teilnehmer/innen aufgrund der Attraktivität des Aufgabenfeldes längerfristig. Das Projekt wurde bereits durch die Phineo AG als besonders wirkungsvolles Bildungsprojekt ausgezeichnet.

Inklusive Qualifizierung und Ausbildung von Sportassistent*innen

 Die Ausbildung  qualifiziert junge Menschen daher in persönlichen und beruflichen Schlüsselqualifikationen. Sie stellt Verbindungen zwischen verschiedenen Institutionen und Lebenswelten her, erleichtert den Übergang von Schule zu Beruf und befördert die Ausbildungsfähigkeit. Sie wirkt besonders bei Zielgruppen die sich durch andere Bildungsangebote nur schwer erreichen lassen und bindet die Teilnehmer/innen aufgrund der Attraktivität des Aufgabenfeldes längerfristig. Das Projekt wurde bereits durch die Phineo AG als besonders wirkungsvolles Bildungsprojekt ausgezeichnet.

20 Absolvent*innen der Ausbildung in Ghana

(Aus-)Bildung durch Sport in Ghana / Cape Coast

Wir bilden in Ghana Trainer/innen aus die mit Kindern Bildungsarbeit durch Sport leisten und eigenständig weitere Trainer ausbilden können. Das Netzwerk kann sich selbst erweitern und somit immer mehr Kinder und Jugendliche einbinden. An 20 Gemeinden haben wir bereits in der Region Cape Coast, mit ehrenamtlichen Ausbildern, über 50 Trainer/innen für werteorientierten Sport ausgebildet. Dabei haben wir besonders auf die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, wie Eigenständigkeit, Zuverlässigkeit, Gemeinschaftssinn und Zielfokussierung, wert gelegt. Seit Abschluss der Ausbildung hat sich das Projekt so entwickelt, dass mittlerweile über 400 Kinder und Jugendliche aktiv in den Aktivitäten eingebunden sind. Die Koordination vor Ort erfolgt durch einen Einheimischen und hat sich als zuverlässig erwiesen.

(Aus-)Bildung durch Sport in Ghana / Cape Coast

Wir bilden in Ghana Trainer/innen aus die mit Kindern Bildungsarbeit durch Sport leisten und eigenständig weitere Trainer ausbilden können. Das Netzwerk kann sich selbst erweitern und somit immer mehr Kinder und Jugendliche einbinden. An 20 Gemeinden haben wir bereits in der Region Cape Coast, mit ehrenamtlichen Ausbildern, über 50 Trainer/innen für werteorientierten Sport ausgebildet. Dabei haben wir besonders auf die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, wie Eigenständigkeit, Zuverlässigkeit, Gemeinschaftssinn und Zielfokussierung, wert gelegt. Seit Abschluss der Ausbildung hat sich das Projekt so entwickelt, dass mittlerweile über 400 Kinder und Jugendliche aktiv in den Aktivitäten eingebunden sind. Die Koordination vor Ort erfolgt durch einen Einheimischen und hat sich als zuverlässig erwiesen.

Kind mit bunten Fingern

Fit und stark auf dem Lebensweg

Ein Bewegungs- und Gesundheitsprojekt mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds. Fit und Stark auf dem Lebensweg ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung für Kinder in sozialbenachteiligte Strukturen. Dazu hat der DJK DV zusammen mit dem Sozialdienst kath. Männer (SKM)ein Bewegungsangebot in deren 12 Familienzentren in Köln initiiert, welches finanziell von dem Europäischen Sozialfond und Land Nordrhein-Westfahlen unterstütze wird. „Fit und Stark auf dem Lebensweg!“ spricht dabei nicht nur die Kinder, sondern die ganze Kita, Familien und umliegende Organisationen an.

Fit und stark auf dem Lebensweg

Ein Bewegungs- und Gesundheitsprojekt mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds. Fit und Stark auf dem Lebensweg ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung für Kinder in sozialbenachteiligte Strukturen. Dazu hat der DJK DV zusammen mit dem Sozialdienst kath. Männer (SKM)ein Bewegungsangebot in deren 12 Familienzentren in Köln initiiert, welches finanziell von dem Europäischen Sozialfond und Land Nordrhein-Westfahlen unterstütze wird. „Fit und Stark auf dem Lebensweg!“ spricht dabei nicht nur die Kinder, sondern die ganze Kita, Familien und umliegende Organisationen an.

Bunte Spielsteine in einem Netzwerk

Inklusion im Sport

Der„Missing Link“ - Umsetzung vor Ort

 

Wie gelingt eine nachhaltige Inklusion im Sportbereich? Ein Projekt mit Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und der Gold Krämer Stiftung.

Inklusion im Sport

Der„Missing Link“ - Umsetzung vor Ort

 

Wie gelingt eine nachhaltige Inklusion im Sportbereich? Ein Projekt mit Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und der Gold Krämer Stiftung.

 

Interesse oder Beratungsbedarf?

Kontaktieren Sie uns!

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
Captcha